GEMINI Mitteilungen

2016 war wieder ein erfolgreiches Jahr

08.05.2017

 

Das Geschäftsjahr 2016 begann aus anlagetechnischer Sicht verhalten, gross war die Nervosität wegen Sorgen um das Wirtschaftswachstum in China und weiterer Zinsschritte in den USA. Darauf folgten ein paar durchaus ansprechende Monate bis zur Jahresmitte, in denen die Obligationenmärkte von zahlreichen Zentralbankinterventionen profitierten. Über das ganze Jahr gesehen können sich die Ergebnisse durchaus sehen lassen, gerade auch im Peergroup-Vergleich mit anderen Anbietern. Wir können zufrieden sein und 2016 hat wieder einmal gezeigt, dass höhere Aktienquoten häufig zu besseren Ergebnissen führen.


Im Berichtsjahr wuchs die Stiftung erfreulich weiter. Nicht nur die Anzahl Versicherte stieg 2016 kontinuierlich an, auch das Vermögen der Stiftung legte um 6,4% zu. In Zahlen ausgedrückt wuchs die Stiftung netto trotz Abgängen durch Fusionen und Übernahmen um 565 Versicherte, die Bilanzsumme stieg auf CHF 4,2 Milliarden. Während des Jahres wurden erste Vorsorgewerke angeschlossen, die im überobligatorischen Bereich der beruflichen Vorsorge ausschliesslich Lohnanteile über dem anderthalbfachen oberen BVG-Grenzbetrag versichern. In der Branche ist von sogenannten 1e-Plänen die Rede.


Das Vorsorgewerk Renten kann bezüglich Schadenbelastung auf ein solides Jahr zurückblicken, die Vermögenserträge blieben leicht hinter der Sollrendite zurück. Der Deckungsgrad erreichte 100%, der Stiftungsrat arbeitet weiter am Ziel, das Vorsorgewerk Renten auf eine finanziell stabile Basis zu stellen.

Kennzahlen GEMINI

Geschäftsbericht 2016